Skip to main content

Übergangsjacke Damen

Übergangsjacke Damen – die Tage werden wieder kürzer und die ersten Blätter fallen. Jetzt wird es Zeit für eine neue Übergangsjacke. Auch in diesem Jahr erleben Lederjacken ein Revival. Als Übergangsjacken Damen eignen sich besonders gut taillierte und kurzgeschnittene Modelle oder leichte Ledermäntel.

Übergangsjacke Damen
Übergangsjacke Damen aus Leder

Die perfekte Übergangsjacke Damen aus Leder

Lederjacken weisen eine besondere Trend-Beständigkeit auf. Kaum ein anderes Kleidungsstück können Sie mit derart vielen Outfits kombiniert werden. Beim Styling sollten Sie nur darauf achten, dass Lederjacken bereits eine dominante Optik haben. Aus diesem Grund sollte die Lederjacke nicht unbedingt mit Röcken oder Hosen aus Leder getragen werden. Viel stilechter passt eine derartige Übergangsjacke Damen zu einer Skinny-Jeans oder einem edlen T-Shirt. Wer bei einer Übergangsjacke Damen eine bestimmte Coolness ausstrahlen möchte, sollte sich für eine taillenlange, körperbetonte Biker-Jacke entscheiden. Mit rustikalen Boots lässt sich nicht nur der legere Touch optimal unterstreichen, sondern man ist auch warm genug für die kühlen Herbsttage angezogen.

ONLY BANDIT PU BIKER

32,90 € 39,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Lederjacken für den Übergang

Eine edle Lederjacke kann im Herbst oder Winter auch sehr gut mit einem Kleid oder Pumps getragen werden. Ein derartiges Outfit in der heutigen Zeit keine Seltenheit mehr. Biker-Jacken aus Leder sind auch in dieser Übergangszeit wieder voll im Trend. Viele Frauen entscheiden sich hierbei für eine klassische, schlichte Variante. Durch ein Spitzen- oder Blümchenkleid können Sie einen romantischen Look erzeugen. Somit ist ein Stilbruch mithilfe der Übergangsjacken Damen möglich. Schwarze Lederjacken sind dagegen ein Dauerbrenner, wenn es darum geht, an kühlen Sommerabenden oder Anfang Herbst eine passende Jacke zu tragen. Sie können ebenfalls mit den unterschiedlichsten Outfits kombiniert werden. Schwarze Lederjacken sind bei vielen Damen sehr beliebt. Je nach Stil der Jacke ist eine Betonung der Figur oder das gezielte Setzen von Akzenten möglich. Als Übergangsjacken Damen eignen sich echte Lederjacken, Ledermäntel oder Kunstlederjacken sehr gut. Lederimitate sind eine günstige Möglichkeit, um den Kleiderschrank für den Herbst zu füllen.

Tipps für die Pflege von Lederjacken

Vor dem ersten Tragen sollten Sie die Jacke mit einem farblosen Imprägnierspray behandeln. Ab und zu ist es ratsam, wenn ein Lederconditioner aufgetragen wird. Dadurch kann das Leder vor dem Austrocknen geschützt werden. Viele Jacken lassen sich vorsichtig mit einem weichen Tuch abstauben, wenn sie über einen längeren Zeitraum nicht getragen wurden. Eine durchnässte Übergangsjacke Damen sollten Sie immer in Ruhe an der Luft trocknen lassen. Auf keinen Fall sollten Sie allerdings Leder- oder Kunstlederjacken über einer Heizung zum trocknen hängen bzw. legen. Dadurch könnte das Material brüchig und unansehnlich werden. Ansonsten gilt Leder als sehr robust und nutzt sich auch nicht schnell ab. Daher werden Sie lange Freude an Ihrer Lederjacke haben. Weitere Hinweise zum Übergangsjacke Damen imprägnieren erhalten Sie in dem Blogbeitrag Lederjacke imprägnieren.

Hier finden Sie weitere Übergangsjacken Damen!


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*